DIVE4LIFE
© dive4life - Sharm el Sheikh - Egypt
Designed by Jacky

Strasse von Tiran

Gordon Reef

27°59.097’N – 34°27.250’E

Hier strandete das Wrack Loullia 1981 - ein schöner Foto-Stopp an der Oberfläche, um ein Bild vom Bug des Schiffs aus zu machen. Unterwasser taucht man auf der Route A über ein grosses Sandplateau, übersäht mit einer Menge von Metallfässern. Es lohnt sich, die Fässer genauer unter die Lupe zu nehmen - sie bilden ein künstliches Riff für viele kleine Bewohner wie Muscheln, Krabben und Garnelen. Ausserdem lebt auch hier eine kleine Kolonie von Rotmeer-Röhrenaalen. Von hier aus ist es ein Strömungstauchgang in Richtung Norden, wo wir häufige Weißspitzen-Riffhaie und manchmal Adlerrochen sehen. Route C führt über den flachen Teil vom Gordon Reef, wo alles gleichmässig mit Korallen überwachsen ist. Man weiss gar nicht wo genau hinschauen. Trotzdem genauer hinsehen, denn man trifft immer wieder kleine Nacktschnecken oder sieht bereits von weitem einen grossen Barrakuda oder eine Schildkröte am fressen. Ehab hatte die tolle Idee, als er als Unterwasserfotograf arbeitete, seine Kamera neben den Rotmeer-Röhrenaalen zu platzieren und sich selbst zu entfernen. Und prompt - endlich schöne Aufnahmen dieser scheuen Zeitgenossen.
BEOBACHTUNGEN Feuerkoralle, Gorgonie, Röhrenaal, Nacktkiemer, Weissspitzen- Riffhai, Bogenstirn Hammerhai, Adlerrochen, Barrakuda. ANMERKUNGEN Die Strömungen am Eck des Riffs kann teilweise so stark sein, dass das Boot einem irgendwo aufsammeln muss. Nicht zu empfehlen, das Fliegen geniessen wir lieber beim Thomas Reef.